Skip to content Skip to footer

Wie kann Bad Cannstatt in einen begeh- und fahrbaren Stadtteil verwandelt werden? Die Vision einer inspirierenden Stadt, in der die Mobilität auf “zwei Füßen” steht und die auf einem durchgehenden Geh-/Fahrradnetz basiert, welches die zergliederten Viertel von Bad Cannstatt verbindet, leitet das Projekt.

Zu diesem Zweck wurden drei Säulen in Betracht gezogen: die soziale Säule, die eine Verhaltensänderung der Menschen anstrebt, die räumliche Säule, die die Mobilität mit alternativen Mitteln fördert, und die Umweltsäule, die sich mit der Verringerung der Luftverschmutzung befasst.

This project reflects on how to transform Bad Cannstatt in a walkable and wheeling city. The vision of an inspiring city where mobility relies on “two feet”, based on a continuous walking / cycling network that integrates the fragmented urban form of Bad Cannstatt, is the one that guides the project.

To this end, three pillars were considered: the social pillar, which seeks a change in people’s behavior, the spatial pillar, which promotes mobility using alternative means, and the environmental pillar, which addresses the reduction of air pollution.

 

 

Lehren aus COVID 19
Date:October, 2020Author:Moli, SamanCourse Tutor:Shaharin Annisa, Aaron SchirrmannCourse Director:Astrid Ley, Leonie FisherShare:

Leave a comment