Skip to content Skip to footer
Bad Cannstatt’s gemeindebasierter Plan zur Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige und zur Förderung gemeinschaftlicher Aktionen im Kontext der Lebensmittelbeschaffung und Verteilung.
Date:june 23, 2020Author:Usie F. Anniza, Jorge H.J. CortesCourse Tutor:Shaharin Annisa, Aaron SchirrmannCourse Director:Astrid Ley, Leonie FisherShare:

Die Covid-19-Krise trifft die Menschen weltweit, aber sie wirkt sich ungleichmäßig auf sie aus. Die Empfehlung, zu Hause zu bleiben und physische Distanzierung zu betreiben, kann unter einer Voraussetzung erfolgen: der Befriedigung von Grundbedürfnissen, eines davon ist Nahrung. Der Schutz der gefährdeten Gruppe und die Fürsorge füreinander waren der Weg, um in jeder Krise zu überleben. Und wir glauben, dass Nahrungsmittel die Menschen einander näher bringen und Solidarität entfachen können, die dazu beitragen kann, dass die Nachbarschaft in dieser Krise genügend Nahrungsmittel hat. Obwohl es eine ironische Tatsache zwischen dem Bedarf an Lebensmitteln und der Menge an Lebensmittelabfällen in Deutschland gibt, sehen wir dies als eine Chance, die essbaren Lebensmittelabfälle zu verwalten und sie an die gefährdete Gruppe und die Menschen umzuverteilen. Und wir glauben, dass diese Idee soziale und ökologische Auswirkungen haben kann.

The Covid-19 crisis hits globally but it impacts people unequally. The recommendation to stay at home and do physical distancing can be done with one prerequisite: the fulfillment of basic needs, one of them is food. Protecting the vulnerable group and taking care of each other have been the way to survive in every crisis. And we believe that foods can bring people closer and ignite solidarity that can help to ensure the neighborhood to have enough foods during this crisis. While there is an ironic fact between the need of food and the amount of food waste in Germany, we see this as an opportunity to manage the edible food waste and re-distribute it to the vulnerable group and people. And we believe this idea can be impactful socially and environmentally.

Leave a comment